Förderprogramme
nutzen und profitieren

Für Ihre berufliche Entwicklung stehen Ihnen zahlreiche Fördermöglichkeiten des Bundes, der Länder und anderer Fördereinrichtungen zur Verfügung. Eine Auswahl haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

Förderung für Einzelpersonen

Logo Übersicht: Finanzielle Förderung des Bundes

Welche finanzielle Förderung Angestellte, Arbeitslose oder Berufsrückkehrer bekommen können, zeigt der Leitfaden Weiterbildung finanzieren der Stiftung Warentest.

test.de
Logo Meister-BAföG

Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungs-förderungsgesetz (AFBG) – das sogenannte „Meister-BAföG“ – ist ein umfassendes Förderinstrument für die berufliche Bildung in grundsätzlich allen Berufsbereichen (z.B. Meister- und Technikerausbildungen).

meister-bafoeg.info
Logo Bildungsprämie

Im Juli 2014 ging die Bildungsprämie in die bereits dritte Förderphase und läuft noch bis Ende 2017. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse und Prüfungen von einkommensschwächeren Arbeitnehmern– bis zu 500 Euro.

bildungspraemie.info
Logo Weiterbildungs-Stipendium

Das Stipendium unterstützt ausgebildete junge Frauen und Männer, die besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Gefördert werden fachliche Weiterbildungen, zum Beispiel zum Techniker, Industriemeister oder Technischen Fachwirt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein berufsbegleitendes Studium gefördert werden.

sbb-stipendien.de
Logo Stipendien der Hans-Böckler-Stiftung

Das Ziel sind gleiche Bildungschancen für alle: Die Hans-Böckler-Stiftung vergibt Stipendien für das Studium und die Promotion. Bewerber und Bewerberinnen mit guten Leistungen und gesellschaftspolitischem Engagement haben gute Chancen auf ein Stipendium.

boeckler.de
Logo Praxistipp: Steuerliche Absetzbarkeit von Fort- und Weiterbildungskosten

Lebenslanges Lernen ist längst Realität – und eine Investition in die eigene berufliche Zukunft. Hilfreich ist hierbei die steuerliche Absetzbarkeit von Fort- und Weiterbildungskosten.
Nach dem Grundsatzurteil des Bundesfinanzhofes aus dem Jahr 2002 (BFH-Urteil vom 17.12.2002 Akt.Z. VI R 137/01) sind die Aufwendungen für Fort- und Weiterbildungen sowie für Umschulungen als Werbungskosten steuerlich absetzbar. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Weiterbildungen, Fortbildungen oder auch berufsbegleitenden Studiengängen können ihren Aufwand immer dann in vollem Umfang als Werbungskosten steuerlich geltend machen, wenn die Maßnahme beruflich veranlasst ist. Folgende Aufwendungen können dann als Werbungskosten abgezogen werden: Lehrgangs-, Seminar- und Studiengebühren, Prüfungsgebühren, Kosten für Fachliteratur, Arbeits- und Schreibmaterialien, Fahrt- und Verpflegungsmehraufwendungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihren Steuerberater.
Zuschüsse vom Finanzamt

Förderprogramme für Unternehmen

Logo Bundesagentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit bietet verschiedene Möglichkeiten zur Zahlung von Zuschüssen und Leistungen im Rahmen der beruflichen Weiterbildung an, wie die Förderung im Programm WeGeBau und den Bildungsgutschein.

arbeitsagentur.de
Logo Förderdatenbank

Mit der Förderdatenbank im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.

foerderdatenbank.de
Logo Förderung der beruflichen Weiterbildung

Die Weiterbildungsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) ist ein wichtiges arbeitsmarktpolitisches Instrument, um die Beschäftigungschancen durch eine berufliche Qualifizierung zu verbessern. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) stellt eine kurze und knappe Übersicht bereit.

bmas.de
Zuschüsse der Bundesländer

Auch viele Bundesländer bieten Ihnen finanzielle Unterstützung
per Bildungsscheck an:

 

Brandenburg

bildungsscheck-brandenburg.de

 

Bremen

bremen.de/weiterbildungsberatung

 

Hamburg

weiterbildungsbonus.net

 

Nordrhein-Westfalen

bildungsscheck.nrw.de

 

Rheinland-Pfalz

qualischeck.rlp.de

 

Sachsen-Anhalt

direkt-weiterbilden.de

 

Sachsen

sab.sachsen.de

 

Schleswig-Holstein

ib-sh.de

 

Thüringen

gfaw-thueringen.de

 

In Hessen ist das Programm ausgelaufen. Es wird voraussichtlich im Jahr 2015 unter anderen Förderbedingungen weitergeführt. Es informiert der Verein Weiterbildung Hessen unter qualifizierungsschecks.de

Logo Bildungsurlaube in Deutschland

In den meisten Bundesländern wird Arbeitnehmern die Möglichkeit geboten, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Gelegenheiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Dies wird als «Bildungsurlaub» bzw. «Bildungsfreistellung» bezeichnet. Auf dieser Seite finden Sie für jedes Bundesland, das eine solche Regelung anbietet, eine Kurzbeschreibung und Hinweise auf solche Quellen, die detaillierte Angaben über Voraussetzungen und weitere Informationen anbieten.

iwwb.de