Berufliches und
Privates im Einklang

Weitere Informationen

Mehr Infos zur Vereinbarkeit
von Beruf und Familie mit Praxisbeispielen aus Chemie-Unternehmen:

Beispiele aus der Praxis

Logo InfraLeuna - Familienfreundlichkeit ist Standort-Philosophie

Ob Hilfe in Sachen Nachwuchs oder Gesundheit, die Suche nach einer größeren Wohnung in Werknähe, Unterstützung in Behörden-Angelegenheiten oder aber eine Chemie-Lehrstelle für den Filius. Die Initiative „Familienfreundlicher Chemiestandort Leuna“ berät und unterstützt unbürokratisch und effektiv. Für dieses Engagement und weitere familienpolitische Maßnahmen gab es eine Auszeichnung: Am 11. Juni 2010 erhielt die InfraLeuna-Gruppe von der Bundesfamilienministerin Kristina Schröder das Zertifikat „familienfreundliches Unternehmen“.

mehr
Logo tesa Werk Hamburg - Vertrauen auf Flexibilität und Firmenkultur

„Beide Seiten müssen flexibel sein.“ Unter diesen Vorzeichen gehen die Sozialpartner beim tesa-Werk in Hamburg das Thema familienfreundliche Personalpolitik an, zum Vorteil der Beschäftigten, wie auch des Unternehmens. Teilzeit ist kein neues Thema im Betrieb im Hamburger Industriegebiet Hausbruch südlich der Elbe.

mehr
Logo Dörken - Profitieren durch enge Verzahnung im lokalen Umfeld

Auch mittelständische Betriebe profitieren davon, wenn die Beschäftigten Familie und Beruf gut miteinander in Einklang bringen können. Ein Beispiel aus Herdecke in Nordrhein-Westfalen zeigt, wie sich dies im Zusammenspiel von Unternehmen, Betriebsrat und Stadt praktisch verwirklichen lässt.

mehr